Home Stiftung Aktuell Suche bei Google Forderung Politik Protestgrafiken Werbesprüche Disclaimer Impressum


 ZDF 27.10.04

Nach oben

"... das wenden die Leute heut' ein: Der Vermittler damals hat gesagt, brauchst' dich darum nicht zu kümmern, brauchst' auch kein Geld zu haben. Das regelt sich alles von selber. Und lass' 20 Jahre 'rumgehen, dann gehört dir die Hütte und du hast 'ne prima Altersversorgung. Und dann frag' ich mich immer: Wer ist denn so blauäugig? Denn - wenn das zuträfe - dann kann er sich die ganze Bundesrepublik kaufen." (O-Ton BADENIA-Chef Dietrich Schröder in der ZDF-Sendung Mona-Lisa am 30.10.2004
 

WebRing gegen Immobetrug 
Surfe weiter zur nächsten Seite!


    



In Solidarität  mit
www.immobetrug.de

Home
Nach oben
Anja-Schüller e.V.
Presseberichte
Rede bei AMB-HV
Flugblätter
Briefe
Kondolenz




 BADENIA in der Kritik

Links:

Forum Immobetrug
 www.immobetrug.de
www.bankopfer.de
www.anti-bank.com
www.anti-banken.de


www.immobilienbetrug.de
www.immoschaden.de
 
www.peanuts-opfer.de
www.immofalle.de
www.immo-haie.de
www.badenia-opfer.de

www.immobilienopfer.de
www.saubere-banken.de
www.altersvorsorge-ruinierte.de
www.immobilienbetrug.de
www.immobilienbetrueger.de
www.immobilienbetrugsopfer.de
 

 

ZDF 27.10.2004

Immobilienbetrug bei der Badenia

Geringverdienern wurden Immobilien zu überhöhten Preisen verkauft

Mit einer Demonstration vor der Badenia- Zentrale in Karlsruhe haben aufgebrachte Kleinanleger gegen Immobilienbetrug protestiert. Sie warfen der Bausparkasse vor, rund 8000 Kunden in die Schuldenfalle getrieben zu haben.

"In enger Verflechtung mit unseriösen Vermittlern wurden Schrott-Immobilien im Paket mit einer Badenia-Finanzierung als Altersvorsorge vermittelt", sagte der Anwalt der Opfer, Julius Reiter, aus Düsseldorf. Die Badenia wies die Vorwürfe zurück und betonte, sie habe die Immobilien nur finanziert, nicht aber angeboten oder vermittelt.

Finanzierung wie von selbst

Die viertgrößte Bausparkasse Deutschlands soll seit Anfang der 90er Jahre mangelhafte Immobilien der ehemaligen Wohnungsbaugesellschaft "Neue Heimat" zu überhöhten Preisen finanziert haben. Die Staatsanwaltschaft Mannheim ermittelt daher wegen Betrugs gegen ehemalige Mitarbeiter des Unternehmens. Insgesamt geht es um Bausparverträge mit einem Volumen von rund 680 Millionen Euro. Die Eigentumswohnungen wurden vor allem Geringverdienern angeboten. Das Eigentum finanziere sich mit der Steuerersparnis und den Mieteinnahmen wie von selbst, hieß es in der Werbung.

Der frühere Bundesinnenminister Gerhart Baum (FDP) setzt sich seit Jahren als Anwalt für die Rechte von Immobilienopfern ein. In einem Grußwort an die Demonstranten schrieb er: "Der Badenia muss ihr zynisches, menschenverachtendes Verhalten vor Augen geführt werden. Sie hat viele Menschen in seelische und soziale Not gestürzt."

Badenia bleibt unnachgiebig


Die rund 50 Demonstranten forderten die Bausparkasse auf, einvernehmlichen Lösungen zuzustimmen. "Bisher hat die Badenia nur in Fällen, bei denen ohnehin nichts mehr zu holen war, einen Vergleich geschlossen", sagte Reiter. Auch Kunden anderer Banken seien Opfer von Immobilienbetrug geworden, bundesweit etwa 300 000. Die Badenia zeige sich aber so unnachgiebig wie kein anderes Geldinstitut.

"Wir schließen Vergleiche nur nach banküblichen Kriterien und wenn die wirtschaftliche Situation des Kunden es zwingend erforderlich macht", erklärte die Sprecherin des Unternehmens, Petra Fleisch, auf dpa-Anfrage. "Inzwischen wurde in einer Vielzahl von Zivilgerichtsverfahren rechtskräftig festgestellt, dass gegen die Badenia aus den Immobilienverkäufen keine Ansprüche hergeleitet werden können."

horizontal rule

   

Grafiken, im Jahre 2002 entworfen von  Andreas Leithäuser an der Uni Weimar nach einem Vortrag über Schrottimmobilien

 

Wer sich als Politiker nur einen Zentimeter Banken und Versicherungen nähert, entfernt sich meilenweit vom Verbraucher!

Wie macht man mit einer deutschen Bank ein kleines Vermögen?   ==>   Antwort hier

Hausmüll wird auf der Mülldeponie entsorgt, Schrottimmobilien beim Verbraucher

Home Nach oben Anja-Schüller e.V. Presseberichte Rede bei AMB-HV Flugblätter Briefe Kondolenz 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website bitte an:  klaus-schueller [at ] freenet.de 
Copyright © 2004
 Klaus Schüller  / Impressum  / Disclaimer
Stand: 12. April 2010